Aktivitäten im Harz

Der Harz und das Wandern…

… seit vielen Jahren eine gute Kombination!

Hierfür bieten sich traditionell entweder der Herbst oder eben auch der Frühling an – beides Jahreszeiten, in denen es weder zu heiß, noch zu kalt ist. Der Frühling hat im Harz ein ganz besonderes Flair und bietet den Wanderern Ausblicke auf die erwachenden Wälder in unendlich vielen verschiedenen Grün-Tönen, während im Herbst die Wälder rot-bunt-golden werden.

Viele Gäste besuchen den Harz oftmals nur für Tageswanderungen – oder Trekkingtouren, wie es Neudeutsch jetzt so schön heißt. Beliebt sind hierfür natürlich die bekanntesten Punkte, vor allem der Brocken. Andere wunderschöne Wege sind dagegen manchmal kaum frequentiert, und man kann die Ruhe und Stille der Wälder genießen.

Aber gerade auch für den Wanderurlauber, der mehrere Tage unterwegs sein möchte, bietet der Harz unzählige Möglichkeiten. Als erstes genannt beim Thema „Trekking im Harz“ wird oftmals der Hexenstieg , der sicherlich zu den Wander-Highlights zählt. Selbst bei schlechtem Wetter ein einmaliges Erlebnis – die Atmosphäre mit bemoosten Felsen und dunklen Wäldern unter Nebelschwaden erinnert an eine verwunschene Märchenwelt.

Im Frühling und Herbst zeigen sich der Harz und der Hexenstieg aber auch oftmals von der besten Seite, bei mildem Wetter mit Licht- und Farbspielen in den bunt belaubten Wäldern.

Neben dem Hexenstieg bietet der Harz aber der immer größer werdenden Trekkinggemeinde diverse weitere Fernwanderwege. Hier kann der Wanderer wählen zwischen Trekkingrouten für Mehrtageswanderer, sowie Tagestouren als Rundwege – oder beides kombinieren. Wer einfach mal am Wochenende mit dem Auto für einen oder zwei Tage in den Harz fahren möchte, kann die großen Wege auch in Etappen „abarbeiten“.

Eine außergewöhnliche Route für Wanderer im Harz ist der Harzer Baudensteig. In der Region einmalig ist die Kombination vom Wandern auf abwechslungsreichen und landschaftlich einmaligen Wegen und Pfaden mit der Möglichkeit, unterwegs einzukehren in besondere Lokalitäten. Das sind nicht nur Traditions-Ausflugsgaststätten, sondern auch mal ein altes Forsthaus oder – typisch für die Region – ein altes Zechenhaus. Weitere Beispiele für Themen-Wanderwege in der Harzregion sind der Karstwanderweg am südlichen Harzrand, der auch einen Teil der ehemaligen innderdeutschen Grenze kreuzt, und der Försterstieg.

Wanderkarten zu allen Themen und Strecken erhalten Sie in den Harzer Tourist-Informationen.

Ein besonders attraktiver Anreiz für das Wandern im Harz wurde vor einigen Jahren geschaffen mit einer speziellen Auszeichnung: der Harzer Wandernadel

Alle hierunter zusammengefassten Wanderwege im Harz sind mit Stempelstellen ausgerüstet. Den Wanderpass hierfür muss sich der Wanderer vorab kaufen (Infos finden Sie hier). Hierdurch wird die geleistete Strecke mit dem in einem Kasten deponierten Stempel am Etappenziel dokumentiert – der Wanderer freut sich, und erinnert sich gern zurück an die absolvierten Strecken. Nicht nur für die Harz-Urlauber, sondern auch für die Einheimischen der Harz-Region ist dies ein Ansporn zum Wandern durch den gesamten Harz. Es gibt mittlerweile 222 sehenswerte Stellen, an denen die begehrten Stempel bereitliegen, mit denen der aktive Wanderer die absolvierte Strecke in seinem Stempelheft dokumentieren kann. Die meisten dieser Punkte sind zum Beispiel bei Schutzhütten oder an geologisch oder historisch interessanten Orten und Aussichtspunkten eingerichtet, und oftmals nur zu Fuß erreichbar.

Schon mit acht Stempeln im Pass, bekommt man die heiß begehrte Harzer Wandernadel verliehen: zunächst in Bronze, ab 16 Stempeln in Silber und ab 24 in Gold. Weitere Stufen sind Wanderkönig und Wanderkaiser, sowie für Kinder die Auszeichnungen Wanderprinzessinnen und Wanderprinz . Die Stempeljagd beim Wandern ist ein spannender Zeitvertreib für die ganze Familie – in Ihrem Harzurlaub!

Das Stempelbuch und die Abzeichen für die Harzer Wandernadel erhalten Sie bei der Tourismus-Information in Braunlagedirekt vor Ort.

Weitere Infos zur Harzer Wandernadel finden Sie hier http://www.harzer-wandernadel.de/

Wichtig: die „Stempeljagd“ ist zeitlich nicht begrenzt! Bei Ihrem nächsten Harzbesuch „erwandern“ Sie sich einfach weitere Stempel! Und die passende Unterkunft für Ihren Wanderurlaub hat das Hostel-Hotel Braunlage für Sie. Auf Wunsch erhalten Sie bei uns auch Lunch-Pakete für Ihre Tagesverpflegung unterwegs!

Harz – ein Paradies für alle Zweiradfahrer

Der Harz bietet Raum für viele Sportarten – hier kommen nicht nur Wanderer oder Freunde des Nordic Walking auf ihre Kosten, sondern auch alle Zweiradfahrer:

  • Mountainbiker
  • Rennradfahrer
  • Motorradfahrer

Direkt in Braunlage gibt es nicht nur einen Mountainbike-Verleih, sondern auch die Möglichkeit, E-Bikes auszuleihen.

Für alle bietet das Hostel die richtige Unterkunft, und im Bereich hinter dem Haus gibt es Abstellmöglichkeiten für Ihr Zweirad (von der Straße nicht einsehbar).

Radfahren im Harz – hier gibt es Auswahl für alle Zweiradfans

Eine Radtour durch den Harz ist in jedem Fall vielfältig und abwechslungsreich. Ob Straße, Feld oder Forstweg, Singletrail – der Harz bietet Fahrspaß für alle – ob Trekking oder MTB.

Leichtere Touren durch das sanfte Harzvorland

Das flache Harzvorland bietet sich an für die entspannteren Touren. Auf romantischen, teils sehr schmalen Wegen kann man auf dem Drahtesel mühelos an Bächen und kleineren Flüssen, wie beispielsweise Holtemme und Ilse entlangradeln. Wer sich für alte Gemäuer und die Mönchskultur interessiert, nutzt die gut ausgebauten Radwege zu den Klöstern in Michaelstein, Drübeck und Wöltingerode.

Malerisch kann man aber auch Städtetouren per Rad gestalten, beispielsweise zwischen Ballenstedt und Goslar – hier warten Burgen und Schlösser und unzählige Fachwerkhäuser darauf, von den Harzbesuchern bestaunt zu werden. Im Bereich der Harzhochfläche um Hasselfelde gibt es weniger steile Anstiege . Die sanften Hügel hier eignen sich auch für leichtere Radtouren, und auch der untrainierte Genussradler kommt hier auf seine Kosten. Überall am Wegesrand gibt es auch hier zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bestaunen.

Radtouren durch die Harzer Berge

Eher was für die Sportlichen unter den Radfahrern sind die Radtouren in die Harzer Berge. Zwar gibt es viele breite und gut ausgebaute Forstwege, welche auch gern zum Radfahren genutzt werden, aber wer sich den Wurmberg, die Steigung hinauf zum Torfhaus oder gar auf den Brockengipfel vornimmt, braucht auf jeden Fall eine gute Kondition. Diese Strecken sind eher für Radfahrer mit großem sportlichen Ehrgeiz und entsprechendem Equipment geeignet.

Gut dran sind da Radfahrer, die auf ein E-Bike umgestiegen sind!

Mountainbiker hingegen lieben die abenteuerlichen Strecken. Sie bevorzugen schmale Pfade, an steilen Hängen oder Felskanten entlang, oder über Wurzeln und Steine. Von Seesen im Nordwesten bis nach Ilfeld im Ostharz erstreckt sich ein ausgeschildertes Mountainbike-Netz.

Bike-Parks gibt es in Braunlage, Hahnenklee, Schulenberg und Thale.

Link zum Bikepark Braunlage https://www.bikepark-braunlage.de

Weitere Informationen und konkrete Tourenvorschläge für Radfahrer gibt es hier

http://radtouren-harz.de/

Weitere Aktivitäten im Harz

Sie wollen in Ihrem Urlaub aktiv werden, aber Wandern, Radfahren oder Motorradfahren ist nicht das Richtige für Sie? Im Harz kein Problem.

Atemberaubende Landschaft erleben, ungewohnte Perspektiven entdecken, zu Lande, zu Wasser und in der Luft geht hier auch anders.

Unsere Vorschläge:

  • Monsterrollerfahrt vom Wurmberg
  • Segwaytouren im Harz
  • Spaß auf einer der beliebten Sommerrodelbahnen
  • Besuch der Hängebrücke Titan RT über die Rappbodetalssperre
  • Klettern im Hochseilgarten

Diese und weitere Vorschläge für Aktivitäten finden Sie in diesem Link „Fun- und Extremsport“.

Spaß für die ganze Familie bietet der AdventureGolf Park Braunlage – direkt neben dem Eisstadion zu finden.

Da fällt das aktiv werden leicht! Und wenn zur Mittagszeit der „kleine Hunger“ kommt, kann man sich in den zahlreichen Harzer Waldgaststätten stärken. Landschaftlich schön gelegen kann man kleine Leckereien und regionale Küche probieren.